Jahresbilanz 2015

Da ist es auch schon wieder fast vorüber, das Jahr 2015. Höchste Zeit also die letzten Monate in musikalischer Hinsicht noch einmal Revue passieren zu lassen. Et voilà!

TOP TEN SONGS 2015

1. Wanda: „Meine beiden Schwestern“

„Es ist wahrscheinlich etwas Wahres dran,wenn du sagst, dass man dabei träumen kann.“

2. The Libertines: „You’re My Waterloo“
(älteres Stück im 2015er Gewand. Graceful.)

„You’ll never fumigate the demons. No matter how much you smoke.“

3. Tocotronic: „Die Erwachsenen“

„Wir wollen in unseren Zimmer liegen. Und knutschen, bis wir müde sind.“

4. FFS: „Johnny Delusional“

„Wouldn’t it be terrible if there’s no music there?“

5. Tame Impala: „Let It Happen“

„All this running around, trying to cover my shadow. An ocean growing inside, all the others seem shallow.“

6. Marina and the Diamonds: „Happy“

„I’ve found what I’ve been looking for in myself.“

7. Belle & Sebastian: „Nobody’s Empire“

„My soul was floating in thin air. I clung to the bed, and I clung to the past.“

8. Coldplay: „Amazing Day“

„Sat on a roof, your hand in mine, singing life has a beautiful, crazy design.“

9. Eagles Of Death Metal: „I Love You All The Time“

„Just say au revoir, again me voilà.“

10. Muse: „Revolt“

„You’ve got strenght, you’ve got soul. You’ve felt pain, you’ve felt love. You can grow, you can grow.“

TOP TEN ALBEN 2015

1. The Libertines: Anthems For Doomed Youth
2. Wanda: Bussi
3. Foals: What Went Down
4. Julia Holter: Have You In My Wilderness
5. Belle & Sebastian: Girls In Peacetime Want To Dance
6. Tocotronic: Tocotronic („Das rote Album“)
7. Marina & The Diamonds: Froot
8. Brandon Flowers: The Desired Effect
9.
Florence + The Machine: How Big, How Blue, How Beautiful
10.
Tame Impala: Currents

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.